Die Route

Das Abenteuer Weltreise began am 6. September 2016 um 22.50 Uhr. Wir verließen unsere vertraute Umgebung mit all unseren Lieben und starteten ins Ungewisse. Packen für ein Jahr war gar nicht so einfach. Ich entschied mich dazu, Perlenketten & Co. wohl besser zu Hause zu lassen, damit das Gepäck nicht allzu schwer wird… 🙂 Ich bin nun schon acht Monate unterwegs, mittlerweile alleine – meine Reisepartnerin Katja wollte nach sechs Monaten zurück nach Deutschland. Eingepackt hab ich damals im September viel zu viel. Mehr als 2 Hosen, 5 Shirts und 7 Unterhosen braucht man auf Reisen wirklich nicht – das wurde uns in den sechs Wochen ohne Gepäck (das hing in Buenos Aires, Argentinien fest) bewusst.Hätte ich das nur damals schon gewusst… 🙂

Weltreise: Auf in die große weite Welt

Weltkarte mit allen Zielen der Weltreise
Die ursprüngliche Route der #whereiskathi Weltreise

Katja und ich machten uns vom Flughafen München aus auf den Weg nach Johannesburg, Südafrika. Neben Südafrika stand auch die ehemalige deutsche Kolonie, Namibia, auf dem Plan. Das war schon immer Katjas Traum und gegen ein paar Elefanten und Giraffen hatte ich ganz und gar nichts. Nach sieben Wochen Afrika setzte uns der nächste – bereits vorab gebuchte – Flieger auf australischem Boden ab. Wir lernten das Camping-Leben in dem Land kennen und lieben, das größer als Europa ist und durchquerten Australien in unserem Camper Abraham sechs Wochen lang. Acht Tage lang mal keine Dusche? Früher unvorstellbar, jetzt weiß ich: es geht alles 🙂

Australien ist teuer, aufs Budget musste immer mehr geachtet werden. Das nächste Ziel, Neuseeland, sollte dabei nicht unbedingt günstiger sein. Eine Notlösung musste her: Welche Insel können wir uns über die Weihnachtstage leisten? Bali! Zack, mal eben elf Tage nach Asien und es uns für unser Budget einfach mal in einem 4-Sterne-Hotel gut gehen lassen, bevor wir dann knapp vie Wochen die Nordinsel Neuseelands unsicher machten. So billig wie möglich geplant, fanden wir zwei Häuser, auf die wir gratis aufpassen und uns zum Dank mit Tierhaaren in Bett, Klo und Duche anfreunden durften 🙂

Alleine als Frau durch Südamerika

In Neuseeland machte ich eine schwere Zeit durch, da sich Katja für einen Rückflug entschied und ich sehr unschlüssig über mein weiteres Vorgehen war. Aber hey – Südamerika war immer mein Traum. Ich entschied mich also weiter zu machen, alleine. Ja, ich hab Eier… Nach einem anstrengenden Autokauf in Chile und einigen grauen Haaren mehr, einer kurzen Tour durch Argentinien, hinauf nach Sao Paulo, Brasilien, verließ mich Katja. Meine Reise führte mich für einige Zeit an einen spirituellen Ort in Brasilien, der mir – hinsichtlich der Muskelerkrankung, unter der ich seit einigen Jahren leide – die Augen öffnete. Weiter ging es nach Bolivien, in das wohl bisher für mich abenteuerreichste Land, zurück nach Chile. Chile, das Land, das mich aufgrund seiner Schönheit ziemlich schnell zu Tränen rührte.

Und da jedem Traveller mal das Geld ausgeht, bleib ich hier jetzt auch erstmal. Ist ja auch schön hier 🙂 Den Traum, von Südamerika bis in die USA – mit meinem Auto Sams – zu fahren, hab ich (vorerst) aufgegeben. Das wäre wohl bis zur Hochzeit meiner Freunde im August in San Diego, Kalifornien, unschaffbar. Also erstmal chillen im chilligen Chile:)

Ob zwischen Chile und Kalifornien noch weitere Länder auf dem Plan stehen? Wer weiß.. 🙂

 

 

Besuchte Länder im Rahmen der Weltreise:

Du willst #whereiskathi direkt in deinem Postfach? Hier abonnieren!
Email *

Noch mehr #whereiskathi Instagram Fotos

Join to Instagram

#whereiskathi verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmst Du der Verwendung automatisch zu.
Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen